Die FREIEN WÄHLER Wittenberg


    

Die FREIEN WÄHLER
präsentieren Ihre politischen Ziele und Schwerpunkte:

Den Schwerpunkt unserer politischen Arbeit bildet die Kommunalpolitik vor Ort auf Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene. Dort entscheiden wir verantwortlich, als eine starke kommunalpolitische Kraft. Wir FREIEN WÄHLER haben keine ideologisch festgelegten Parteiprogramme und entscheiden ausschließlich nach sachpolitischen Erwägungen und nicht nach ideologischen Gesichtspunkten. Wenn auch Sie Politik mitgestalten wollen, ohne sich dabei Zwängen anpassen zu müssen, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und werden auch Sie FREIER WÄHLER.


 

o Für neue Ideen und Innovationen
o Für überparteiliches Denken und freie Meinungsbildung
o Für die aktive und nachhaltige Gestaltung unserer Zukunft vor Ort

Mitreden und Mitentscheiden
Mehr denn je brauchen unsere Kreise, Städte und Gemeinden das Engagement Ihrer Bürgerinnen und Bürger. Viele soziale und kulturelle Angebote sind ohne die ehrenamtliche Arbeit nicht mehr realisierbar. Ebenso lebt die lokale Demokratie von der Mitwirkung der Bürger an kommunalpolitischen Entscheidungen. Die erfolgreiche Arbeit der FREIEN WÄHLER hat das bereits im gesamten Landkreis Wittenberg gezeigt. Wir sind ein fester Bestandteil der politischen Landschaft in der Region. In unseren Reihen arbeiten viele erfahrene Bürger aus Wirtschaft, Verwaltung, Bildung, Gesundheitswesen und Kultur. Diese Erfahrungen nutzen wir gemeinsam.

o Für den Dialog der Generationen
o Für eine differenzierte Frühförderung unserer Vorschulkinder
o Für die Unterstützung der Vereine und deren Nachwuchsarbeit
o Gegen eine weitere Ausdünnung der Schullandschaft

Familien und Soziales
In einer sich verändernden Bevölkerungsstruktur ist die Förderung der Senioren ebenso wichtig, wie die Jugendförderung. Die Vereine und Jugendclubs des Landkreises bieten eine Möglichkeit für Kinder und Jugendliche Selbstbestimmung und Mitverantwortung zu erlernen. Jugendclubs und Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen ist eine wichtige Aufgabe und darf nicht weiter abgebaut werden. Wir verstehen uns als Ansprechpartner für unsere Senioren. Wir setzen uns ein für die Verbesserung der Infrastruktur, Mehrgenerationshäuser und attraktivere Verkehrsanbindung der einzelnen Gemeinden durch den öffentlichen Personennahverkehr. Wir setzen auf den Dialog zwischen den Generationen. Neben dem privaten Wohnungsbauund der attraktiveren Gestaltung der bestehenden Wohnquartiere, setzen wir uns für die Entwicklung alternativer Wohnkonzepte ein.

Kultur und Sport
Vereine erfüllen wichtige gemeinschaftsfördernde Aufgaben. Wir setzen uns insbesondere für die Vereine ein, die für Kinder, Jugendliche, Behinderte und Senioren eine sinnvolle und solide Freizeitgestaltung bieten. Erfolgreiche Initiativen der Bürger, sowie ihre kulturellen, sportlichen und sozialen Projekte müssen unterstützt werden.

Schulen
Wir wollen verhindern, dass Schulen weiterhin zum Experimentierfeld der Landespolitik werden. Nach den Schulschließungen der letzten Jahre sind die Schulwege unserer Kinder immer länger geworden. Deshlb setzen wir uns für den Erhalt aller noch vorhandenen Schulstandorte ein. Wir verlangen, dass zum Wohl unserer Kinder Schulschließungen als Einzelfallentscheidung getroffen werden, die nicht ausschließlich die Klassengröße, sondern alle Umstände berücksichtigen.
o Für die Konzentration auf nachhaltigen Tourismus
o Für Investitionen in das bestehende Wanderer- und Radwegenetz
o Für einen sanften Tourismus an der Elbe, im Dessau-Wörlitzer Gartenreich, im Fläming und in der Dübener Heide

Fremdenverkehr und Tourismus
Der Landkreis Wittenberg gehört zu den wenigen Gegenden Europas, die mehrere UNESCO-Weltkulturerbestätten beherbergt. Der Wörlitzer Park und der Park Oranienbaum als Teil des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches, die Luthergedenkstätten in Wittenberg und das Biosphärenreservat Mittelelbe geben ein Beispiel für die  Schönheit unserer Region. Geschichte, Kunst und Natur sind hier aufs Beste miteinander vereint. Diese Stärke muss für den Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor der Region besser genutzt werden. Wir fordern eine engere Zusammenarbeit der Tourismusakteure und eine engere Verknüpfung der Angebote. Insbesondere die großen Jubiläen der kommenden Jahre (2015 Cranach-Jahr, 2017 Reformationsjubiläum) müssen genutzt werden, um für die gesamte Region ein nachhaltiges Tourismuskonzept zu entwickeln. So sollte unsere Elbregion für die Bewohner und Besucher noch besser touristisch erschlossen werden.
o Für die Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe und ländlicher Unternehmen
o Für städtebauliche Konzepte und einen „Wettbewerb der Ideen“
o Für die Ansiedlung von Technologien, die uns Zukunftschancen und qualifizierte
o Arbeitsplätze sichern

Wirtschaft und Landwirtschaft
Die FREIEN WÄHLER stehen für eine aktive Wirtschaftspolitik. Wirtschaftsförderung hat einen nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung unserer Region. Wir setzen uns für eine ausgewogene Förderung von kleinen und mittelständischen Betrieben ein, die die Grundlage für eine solide Wirtschaft mit sicheren Arbeitsplätzen in unseren Städten und Gemeinden sind. Um die Arbeit regionaler Unternehmen zu unterstützen sind Bürokratieabbau, die Beschleunigung und Vereinfachung von Genehmigungsverfahren die wichtigsten Aufgaben. Die Landwirtschaft ist als Wirtschaftsfaktor für den Landkreis Wittenberg prägend.  Neben der Erzeugung von pflanzlichen Produkten als Lebens- und Futtermittel unterstützen die FREIEN WÄHLER den Anbau und die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen und Biomasse zur Gewinnung von Strom, Wärme und Treibstoff. Der Erhalt und der Ausbau der pflanzlichen und tierischen Produktion im ländlichen Raum bietet Gewähr für die Pflege der Kulturlandschaft. Eine starke Wirtschaft und Landwirtschaft schafft und sichert Arbeitsplätze.
o Für Erhalt und Pflege der Kulturlandschaft
o Für den Schutz unserer einmaligen Natur und Landschaft
o Für die Förderung von regenerativen Energien als Beitrag zum Klimaschutz im
o Einklang mit der Natur

Natur und Umweltschutz
Geschützte Naturräume, landschaftliche Schönheit und wirtschaftlicher Nutzen der natürlichen Ressourcen liegen im Landkreis Wittenberg nahe beieinander. Konzepte zum Umweltschutz und der Wirtschaftsförderung im Bereich der Land- und Forstwirtschaft dürfen sich nicht gegenseitig ausschließen. Hierbei steht eine wirtschaftliche, umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung der Naturräume im Vordergrund. Der Einsatz umweltfreundlicher und regenerierbarer Energien stellt eine Alternative in der Zukunft dar. Natur und Bürger müssen sich gleichwertig gegenüber stehen. Förderung unsinniger ökologischer Vorhaben mit geringem Nutzen lehnen wir ab. Wir setzen beim Thema Naturschutz auf mehr eigenverantwortliches Handeln der Bürger. Umweltschutz ist eine Angelegenheit aller. Um das Bewusstsein zu schaffen und zu schärfen, fordern wir eine konsequente Verfolgung von Vandalismus und Umweltverschmutzung.
o Für eine auskömmliche Finanzausstattung des Landkreises und deren Kommunen zur Sicherung der Daseinsvorsorge der Bevölkerung
Finanzen
Die schlechte finanzielle Lage der Gemeinden im Landkreis verlangt einen soliden Haushalt auf allen Ebenen. Der Schuldenabbau des Landes Sachsen-Anhalt darf nicht auf Kosten der Landkreise und Kommunen erfolgen. Ein tragbares gemeinsames Konzept zur Sanierung der Haushalte hat für uns oberste Priorität.

Bitte unterstützen Sie die Freien Wähler Wittenberg mit ihrer Spende - Danke!!

Freie Wähler für Wittenberg - FREIE WÄHLER
FREIE WÄHLER
Johann-Friedrich-Böttger-Straße 22
06886 Lutherstadt Wittenberg
E-mail schreiben
 
Freie Wähler Wittenberg | Junge Freie Wähler Wittenberg | Impressum | CICERO DESIGN GMBHFreie Waehler Wittenberg auf facebook
australian viagra online