MZ, 20.12.2013

Wittenberg - Naturgarten Wittenberg Vergissmeinnicht bleibt

Der Wittenberger Stadtrat billigt den Weiterbetrieb des Naturgartens an der Rooseveltstraße durch eine Gesellschaft aus Köthen. Er dient als Ausflugsziel für Stadtkinder.

mehr


Wochenspiegel, 18.12.2013

Wittenberg - Kreistag billigt neuen SEP

Mit 19 Ja-Stimmen bei zehn Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen hat der Kreistag am Montag der mittelfristigen Schulentwicklungsplanung für die Schuljahre 2014/15 bis 2018/19 zugestimmt. Die Kritik an den Vorgaben des Landes bleibt bestehen.

mehr


MZ, 16.12.2013

Oranienbaum - Sondersitzung Stadt Oranienbaum-Wörlitz erhält zweiten Nachtragsetat

Die Stadträte erhöhen in einer Sondersitzung den Kassenkredit für die Stadt Oranienbaum-Wörlitz. Ohne das Votum hätten 136 städtische Beschäftigte über kurz oder lang keinen Lohn mehr erhalten. Auch der Bau der Wörlitzer Kindertagesstätte wäre dann nicht möglich gewesen.

mehr


MZ. 05.12.2013

Wittenberg - Änderungsvertrag Stadtrat in Wittenberg macht den Weg frei

Der Oberbürgermeister von Wittenberg Eckhard Naumann (SPD) darf den Gebietsänderungsvertrag unterzeichnen, damit Mühlanger klagen kann. Die hat der Stadtrat am beschlossen.

mehr


MZ, 05.12.2013

Oranienbaum - Ausschuss nimmt sich Problemen an

Die Missstände am Oranienbaumer Krähenberg werden nicht länger ignoriert. So nimmt sich der Ausschuss für Ordnung und Sicherheit jetzt der Sache an. Manche Beschwerden gehen bereits bis 2008 zurück

mehr


 

MZ, 04.12.2013

Wittenberg - Stadtrat tagt am Donnerstag wegen Mühlanger

Oberbürgermeister Eckard Naumann will eine Klausel streichen lassen. Ohne diesen Passus könnte der Gebietsänderungsvertrag problemlos unterschrieben und zur Genehmigung vorgelegt werden.

mehr


 


MZ, 28.11.2013

 

Elster - Stahl aus Frankreich schützt Elster

Trotz der Verzögerungen ist der Dammbau sogar weiter als ursprünglich geplant. Die Qualität der eingebauten Erdmassen am Damm wird regelmäßig überprüft und bislang hat es auch keine Beanstandungen gegeben.

mehr

 


MZ, 26.11.2013

 

Annaburg - Unmut im Stadtrat über Kinderförderungsgesetz

Der Annaburger Stadtrat berät über die neu geregelten Kostenbeiträge für Tagesstätten und Horte. Das vom Landtag beschlossene Kinderförderungsgesetz weckt jedoch nicht nur Unmut bei den Eltern, die nun mehr zahlen müssen, sondern auch bei den Stadträten, die die unbeliebte Entscheidung durchsetzen sollen.

mehr

 


MZ, 25.11.2013

 

Oranienbaum - Räte empört über Höhe der Beraterkosten

Wie aus geplanten 6.000 Euro 35.000 Euro geworden sind, versuchen sich die Stadträte in Oranienbaum zu erklären. Die Einführung der doppelten Buchführung in der Verwaltung ist schuld daran.

mehr


MZ, 18.1.2013

Feierliches Totengedenken

Auch in Elster hat das Gedenken an die Opfer von Kriegen und Gewalt Tradition. Am Volkstrauertag haben Bürger und Vereinsvertreter am Denkmal Gebinde und Kränze niedergelegt

mehr

 


 

SuperSonntag, 17.11.2013

Wahn der Vernichtuung - Brettschneider kritisiert Schulentwicklungsplanung des Landkreises.

Jessen (wg). 22 Jahre hatten die Kommunen die Zuständigkeit für die Kinderbetreuung, die Aufgabenübertragung an die Kreise ist nicht der einzige Vorgang, der Bürgermeister Brettschneider und seinen Amtskollegen im Kreis derzeit Verdruss bereitet: „Die Zahlen, die der Kreis und die wir Kommunen für die Schulentwicklungsplanung für den Zeitraum 2014/15 bis 2018/19 zugrunde legen, stimmen nicht überein.“

mehr


 

MZ, 10.11.2013

Eröffnung der fünften Jahreszeit bereits einen Tag vorher

Die Narren in Elster ließen sich die lautstarke Eröffnung ihrer neuen Session nicht nehmen. Da der 11.11. dieses Jahr auf einen Montag fällt und somit viele Akteure und Gäste auf Arbeit gewesen wären, wurde die Eröffnung der fünften Jahreszeit einen Tag vorgezogen.

mehr

 


MZ, 07.11.2013

 

Amtsinhaber Jürgen Dannenberg von Anfang an im Rennen

Seit 1994 wird in Sachsen-Anhalt der Landrat für sieben Jahre direkt gewählt. Nachfolgend die Kandidaten und gewählten Landräte:

mehr

 


 

SuperSonntag, 05.11.2013

Gewächshausanlagen in der Diskussion

Wittenberg (wg). 250.000 Tomaten sind bereits bestellt, sie sollen ab dem 5. Dezember im Gewächshauskomplex in Apollensdorf eingepflanzt werden, informierte Projektleiter Helmut Rehhahn den Bauausschuss der Stadt Wittenberg.

mehr

 


MZ, 24.10.2013

 

Erdbeben" kontra Flut

ELSTER/MZ - Wer dieser Tage das Bootshaus des Kanuvereins Harmonie in Elster besucht, der könnte zeitweise meinen, Ausläufer eines Erdbebens zu verspüren. Bedenken sind jedoch nicht nötig. Vielmehr hängen die Erschütterungen mit dem Hochwasserschutz zusammen.

mehr

 


MZ, 04.10.2014

 

Gebühren in Wittenberg Rechenspiele in der Kita

Die Ausschüsse des Wittenberger Stadtrats diskutieren derzeit die Vorschläge über neue Hortgebühren, von denen ab 1. Januar 2014 einer in Kraft treten soll. Je nachdem, wie viel die Stadt trägt, kann es für Eltern teuer werden.  

mehr

 


 

MZ, 29.09.2013

Wittenberg würde Mühlanger nehmen - GEBIETSREFORM Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD) rechnet mit einer Entscheidung des Landtages.

WITTENBERG/MZ - Es wird keinen Sonderstadtrat in Wittenberg geben, um einen eventuellen Gebietsänderungsvertrag mit Mühlanger schneller auf den Weg zu bringen. Das hat Oberbürgermeister Eckhard Naumann (SPD) am Freitag erklärt. Er ist sowieso davon überzeugt, dass der Landtag entscheiden wird, wohin das seit einem Gerichtsurteil wieder selbstständige Mühlanger zugeordnet wird.

mehr


 

MZ, 26.09.2013

Offizieller Spatenstich in Elster - Man sieht schon was an der Deichbaustelle, der Ministerpräsident gräbt trotzdem.

ELSTER/MZ/GRO - "So etwas möchte ich nicht noch einmal erleben", bekennt Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). Denn als der Termin zum Start der Bauarbeiten in Elster im Juni heranrückte, war das Hochwasser mit seinen verheerenden Folgen schneller.

mehr

 


 

MZ, 23.09.2013

Ulrich Petzold ist klarer Sieger

Überraschungen bleiben im Wahlkreis 70 aus. Die CDU liegt deutlich vor den Linken, die noch Boden verlieren und der SPD, die nur wenig zugewinnen kann. Ulrich Petzold (CDU) zählt zu den Gewinnern des Abends. In seinem Heimatort Selbitz konnte er 151 Stimmen verbuchen.

mehr

 


 

MZ, 20.09.2013

Zukunft zum kommunalen Eigenbetrieb weiter ungewiss

Auf der Stadtratssitzung am Donnerstagabend konnte keine Entscheidung zum kommunalen Eigenbetrieb Wohnungs- und Abwasserwirtschaft Prettin (WAP) getroffen werden. Stadtrat Hans-Peter Köppe (SPD) spricht von einer Blamage.

mehr

 


 

MZ, 19.09.2013

Kreis WittenbergLandkreis geht vom Erhalt aller Bildungseinrichtungen aus

Schulen sind noch nicht gefährdet. In den Gräfenhainicher Schulstandort wurden Millionen investiert um ihm zum Vorzeigeobjekt zu machen. Die Oranienbaumer Gesamtschule wächst jährlich um zwei Klassen.

mehr

 


 

MZ, 09.09.2013

Kommunalfinanzen - Ohne Kassenkredite geht es kaum in Jessen

Der Umgang mit Kassenkrediten ist in der Region unterschiedlich. Während sie in Annaburg und Zahna-Elster keine Rolle spielen, steht Jessens Bürgermeister Dietmar Brettschneider dazu, dass die Stadt ohne Kassenkredite nicht auskommen würde.

mehr

 


MZ, 08.09.2013

Zahna beim Städtewettbewerb - Vorerst auf den sechsten Platz geradelt

Während des 20. Ernte- und Stadtfestes in Zahna wurde um die Wette geradelt: Im Städtewettbewerb der Energieversorger Envia-M und Mitgas erreichte die Stadt Zahna-Elster den bislang sechsten Rang. Die Kinder schafften dabei mehr als die Erwachsenen.

mehr

 


MZ, 07.09.2013

 

Scharfe Worte im Streit um Truhenorgel

WITTENBERG/MZ - "Ich halte es für bedenklich, wenn sich der Kulturausschuss selbst kastriert." Volker Werner (Freie Wähler) findet nicht oft so deutliche Worte, doch noch in der Sitzung des Kulturausschusses des Wittenberger Stadtrats, den er leitet, hat es ihm offensichtlich gereicht. Über 100 000 Euro liegen noch im Fonds fürs Reformationsjubiläum, selbst die Stadtverwaltung sieht die Notwendigkeit, eine "Truhenorgel" anzuschaffen, doch der Antrag der Wittenberger Hofkapelle wird zurückverwiesen. Rund 2 000 Euro Eigenmittel sind manchem Ausschussmitglied nicht genug.

mehr

 


MZ, 05.09.2013

 

Eingemeindung von Mühlanger - Vorwürfe an den Kollegen

Bürgermeister Thomas Jaskowiak (SPD) kreidet seinem Pendant aus Zahna-Elster, Peter Müller (Freie Wähler), „wiederholte Fehler“ an. So sei außer der Sanierung der Grundschule und der Schließung eines Grabens in Mühlanger nichts investiert worden.

Die Bürgerversammlungen zur Eingemeindung Mühlangers gehen weiter, die Vorwürfe gegen die Stadt Zahna-Elster, ihren Bürgermeister und ihren Stadtrat auch. Es sind mehrere Punkte, die Mühlangers Bürgermeister Thomas Jaskowiak (SPD) seinem Amtskollegen Peter Müller (Freie Wähler) vorwirft.

mehr

 


MZ, 04.09.2013

 

Kampf um die Alternative

MÜHLANGER/MZ - Mit schweren Vorwürfen gegen Zahna-Elsters Bürgermeister Peter Müller (Freie Wähler) hat Mühlangers Gemeindeoberhaupt Thomas Jaskowiak (SPD) für eine Fusion mit Wittenberg geworben. Jaskowiak hat von Montag bis heute drei Bürgerversammlungen einberufen, um zu erklären, warum die derzeit selbstständige Gemeinde unbedingt zur Lutherstadt soll. 

mehr

 


MZ, 03.09.2013

 

Klebitz - Anwohner wehren sich gegen drohenden Verlust des Bahn-Haltepunktes

Die Deutsche Bahn AG plant, den Haltepunkt Klebitz - an der Grenze zum Land Brandenburg gelegen - 2014 zu schließen. Das sorgt für großen Unmut bei den Klebitzern. Die Anwohner wollen sich nun gegen diese Pläne wehren. Denn auch viele Berliner hätten das Kleinod für sich entdeckt und sich Häuser oder Grundstücke gekauft. 

mehr

 


MZ, 02.09.2013

 

Zahna-Elster - Wasserwehren brauchen Verstärkung

ELSTER/MZ/CAB - Ausgehend vom jüngsten Hochwasser sollen nun in der Stadt Zahna-Elster Anstrengungen unternommen werden, um die Wasserwehren zahlenmäßig zu stärken. Dabei mache es wenig Sinn, so Bürgermeister Peter Müller (Freie Wähler), die Feuerwehrleute zu integrieren.

mehr

 


MZ, 01.09.2013

 

Nette Geste - Essen für Aufbauhelfer

Paul Petermann aus Mellnitz grillt gratis am „Elbspatzen“- Haus. 25 Mitarbeiter sind dort als zeitweilig Beschäftigte mit der Entkernung beschäftigt. 

mehr

 


MZ, 26.08.2013

 

Spende in Elster - Spatzen singen für die Elbspatzen

Aus Lennestadt (Sauerland) gab es eine Spende in Höhe von 7.150 Euro für die flutgeschädigte Kindertagesstätte „Haus der kleinen Elbspatzen“ in Elster. Das Geld wurde während eines Benefizkonzerts des Kinderchors „Spatzen“ in Lennestadt gesammelt.

mehr

 


MZ, 08.08.2013

 

Ortsbürgermeister fordert Zivilcourage

GOHRAU/MZ - Vor dem Hintergrund eines mutwillig angezündeten Papierkorbs auf dem Spielplatz am Gohrauer Platzkolk hat Ortsbürgermeister Walter Bölke (Freie Wähler) dazu aufgefordert, künftig "etwas Zivilcourage zu zeigen".

mehr

 


MZ, 01.08.2013

 

Halteverbot abgelehnt - In der Leopoldstraße darf geparkt werden. Gehwegabschnitte dort ausgebessert.

ORANIENBAUM/MZ/AB - Für den Bereich der Leopoldstraße in Oranienbaum zwischen Rüddigerstraße und Dessauer Straße wird kein eingeschränktes Halteverbot eingerichtet.

mehr

 


 

Super Sonntag, 30.07.2013

Müssen Eltern mehr zahlen? KiFÖG: Stadtrat beschließt neue Satzung für Kita-Beiträge

Kostensätze werden noch ermittelt, die neuen Beiträge sind 2014 fällig.

mehr

 


MZ, 26.07.2013

 

Hochwasserschutz In Elster wird gebaut

Der Bau der Hochwasserschutzanlagen in Elster soll am Montag beginnen. Dabei gibt es an einer Stelle noch Verzögerungen wegen archäologischer Grabungen. Die Anlagen sollen in mehreren Abschnitten gebaut werden und in drei Jahren fertig sein.

mehr

 


 

MZ, 24.07.2013

Zahna-Elster oder Wittenberg

MÜHLANGER/MZ - Mit der Verkündung des Urteils des Landesverfassungsgerichtes und der wiederhergestellten Eigenständigkeit Mühlangers sei klar gewesen, dass diese nicht von Dauer sein wird. Das erklärte auf der Gemeinderatssitzung am Montag Bürgermeister Thomas Jaskowiak (SPD) beim Tagesordnungspunkt "Entwurf eines Gesetzes über die Eingemeindung der Gemeinde Mühlanger in die Stadt Zahna-Elster". 

mehr

 

 


MZ, 21.07.2013

 

Oranienbaum-Wörlitz Oberkindergärtnerin statt eines Zweckverbandes

Ein gemeinsamer Betrieb der Kitas Gräfenhainichen und Kemberg wurde von mehreren Kommunen abgelehnt. Die CDU schlug die Wahl einer Oberkindergärtnerin vor. Diese soll neben der personellen Verantwortung auch die Verantwortung für die Sachkosten übernehmen.

mehr

 


 

MZ, 16.07.2013

Ungewöhnliche Perspektiven - AMPELHAUS 34 Künstler gestalten die neue Ausstellung "Fit for a King".

ORANIENBAUM/MZ - Als die knapp 50 Gäste der Vernissage längst in den Räumen der Galerie des Oranienbaumer Ampelhauses unterwegs sind, fügt Willem Besselink draußen mit ruhiger Hand die letzten Pinselstriche hinzu.

mehr

 


 

Wochenspiegel, 10.07.2013

Kreistag beschließt Nahverkehrsplan 2015 bis 2020

Die Begrenzung der Laufzeit des neuen Nahverkehrsplanes von zehn auf sechs Jahre hatte die Kreisverwaltung vorab in ihre aktualisierte Beschlussvorlage eingearbeitet und kam damit einer von insgesamt fünf Forderungen der CDU-Fraktion entgegen. Zustimmung kam auch von der Linken: „Papier ist geduldig“, meinte Fraktionschef Horst Dübner. „Wer den Zuschlag auf ein Linienbündel erhält, steht in der Sonne, wer nicht, hat ein Existenzproblem.“ In diesem Sinne trage der Kreis sehr wohl Verantwortung für die Förderung mittelständischer Busunternehmen. Wer den Zuschlag erhalte, müsse zudem verpflichtet werden, seine Mitarbeiter nach Tarif zu zahlen.

mehr

 


 

MZ, 05.07.2013

Aus dem Landkreis - Abend mit Leerstellen

Vielleicht geht´s ihnen zu gut. Vielleicht trauen sie sich nicht. Die Umstände? Das Wetter? Sie sind jedenfalls nicht da."Auszubildende diskutieren mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaft" lautet der Untertitel der Veranstaltung"Ausbildungsbedingungen auf dem Prüfstand". Doch der "Talk am Turm" an diesem schönen zweiten Juliabend in der Evangelischen Akademieverläuft etwas anders, als es sich die Veranstalter wohl erhofft haben.

mehr

 


 

MZ, 05.07.2013

Bundestagswahl - Diese Parteien dürfen antreten

Neben den bereits im Bundestag vertreten Parteien CDU, CSU, SPD, FDP, Linke und Grüne dürfen nach der zweitägigen Sitzung des Bundeswahlausschusses folgende Gruppierungen bei der Bundestagswahl antreten:

mehr

 


 

MZ, 05.07.2013

Oranienbaum - Ampelhaus ist fir für den König

Sie sind zurück! Und sie arbeiten wieder tüchtig. Niek Wagemans rückt dem wuchernden Grün im Innenhof mit scharfem Schneidwerkzeug auf die widerspenstigen Halme. Rolf Bruggink sucht nach dem günstigsten Platz für seine bislang dick eingepackten Exponate. Die von ihm bearbeiteten Stücke hat er im Auktionshaus „Sotheby’s“ ersteigert. Was sich aber genau unterm groben grauen Stoff befindet, wird erst ab 13. Juli zu sehen sein. An dem Tag beginnt in den Räumen der Oranienbaumer Ampelhaus-Galerie die neue Sommerschau „King Size - Art & Design fit for a King“.

mehr

 


 

Super Sonntag, 02.07.2013

Stadtrat beschließt Schulentwicklungsplanung 2014/15 bis 2018/19 - Die in Wittenberg bestehenden Grundschulstandorte können erhalten werden.

Wittenberg (wg). Da alle Grundschulstandorte in der Stadt Wittenberg bis 2018/19 gesichert sind, ist weder kurz- noch mittelfristig eine Neuordnung der Schulbezirke notwendig. „Die Schülerzahlen im Stadtbereich halten auch einer kritischen Langzeitbetrachtung stand, orientiert an der fünften regionalen Bevölkerungsprognose“, erläuterte Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos). 

mehr


MZ, 02.07.2013

 

Nahverkehr - Klebitz verliert 2015 seinen Haltepunkt

Der Bahnhaltepunkt Klebitz auf der Strecke Wittenberg-Jüterbog wird zum Dezember 2014 geschlossen. Diese Entscheidung sei bei der Nasa, dem Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt, bereits gefallen, erklärte auf MZ-Nachfrage deren Pressesprecher Wolfgang Ball. Zwischen 2005 und 2010 sei der Bedarf des Haltepunktes geprüft worden. 

mehr

 


MZ, 29.06.2013

 

Viel zu spät und viel zu teuer

WITTENBERG/MZ - Eine Gefahr für Menschen sind die Mücken zwar nicht. Zu kleinen Plagegeistern haben sie sich aber ohne Frage schon entwickelt. Befürchtungen, dass Touristen wegen ihnen fern bleiben könnten, sind nicht unbegründet. "Wenn die Bedingungen für die Larven weiterhin so gut bleiben, könnte uns im August eine Plage bevorstehen", sagte der Dessauer Mückenbeauftragte Ernst Görgner, der Donnerstag von der Evangelischen Akademie zum "Talk am Turm" eingeladen war. 

mehr

 


 

Super Sonntag, 29.06.2013

Außerplanmäßige Aufwendungen zur Bekämpfung der Flutkatastrophe: Einsatz von Hilfskräften, Sandsäcken und Big Bags kostet viel Geld.

Wittenberg (wg). Infolge des Juni-Hochwassers bestand im Kreis Wittenberg vom 5. Juni, 11.50 Uhr bis zum 11. Juni, 18.30 Uhr, Katastrophenalarm. Die extrem hohen Wasserstände der Elbe, Schwarzen Elster und Mulde sowie der lange Scheitel haben Schäden verursacht, zudem kosteten die vielen Einsätze Geld, das zunächst der Kreis bezahlen muss.

mehr

 


MZ, 28.06.2013

 

Elbe-Kurier - Dem Wasser folgen die Rechnungen

WITTENBERG/MZ - Nach dem vergleichsweise glimpflich überstandenen Hochwasser drängen nun die Rechnungen. Der Landrat sah sich genötigt, Dienstag dieser Woche eine Eilentscheidung zu treffen über die Erstattung von Kosten in Höhe von rund 850 000 Euro. Trotz Bemühungen der Verwaltung, die Zahlungsfrist zu verlängern, bestanden zwei Unternehmen auf schnellem Begleichen der Rechnungen. Jürgen Dannenberg (Linke) sprach gestern von "massivem Verlangen" auf Zahlung. 

mehr

 


MZ, 27.06.2013

 

Etat in Wittenberg - Vollere Kasse erst nach 2017

Es kommt nicht alle Tage vor, dass die Wittenberger Stadtverwaltung uneingeschränktes Lob erfährt. Bei der jüngsten Ratssitzung am Mittwoch waren sich jedoch alle Fraktionen einig: Die Mitarbeiter des Fachbereichs Finanzen und Controlling haben immense Arbeit geleistet. 

mehr


 


MZ, 26.06.2013

 

Eigenständigkeit - Keine eindeutige Tendenz

Die per Gericht zugesprochene Eigenständigkeit von Mühlanger wird nur von kurzer Dauer sein, so viel steht fest. Doch wohin die derzeitig noch freiwillige Reise führen kann, ob nach Zahna-Elster oder Wittenberg, ist völlig offen

mehr

 


MZ, 25.06.2013

 

Oldtimer - Besucherrekord trotz schwieriger Zeit

Es hatte ein bisschen „Knatsch“ im Vorfeld gegeben. Die Elsteraner Oldtimerfreunde, die zu ihrem dritten Treffen eingeladen hatten, mussten sich kurzfristig ein neues Veranstaltungsterrain suchen. Der alte Sportplatz bot sich an. Und so waren am Ende doch noch alle zufrieden.

mehr

 


MZ, 21.06.13

 

Hochwasserschäden - Hoffen auf Landeshilfe

Zu einer außerplanmäßigen Ausgabe für die Flutschadenbeseitigung bis zu 150?000?Euro bekannte sich der Stadtrat Zahna-Elster am Donnerstagabend. Allerdings in der Hoffnung, dass das Land zu seinem Versprechen steht, diese Kosten vollständig zu übernehmen. Um aber zunächst die Rechnungen begleichen zu können, musste jene Summe beschlossen werden.

mehr

 


MZ, 18.06.2013

 

Turnhallen - Ein Ass für Zumba

30 Jahre lang hat die Sektion Volleyball der 1. Wittenberger Wohnsportgemeinschaft jeden Mittwochabend in der Wittenberger Sporthalle am Schwanenteich trainiert. Dann kündigte der Kreis dem Verein die Hallenzeit zugunsten eines Zumba-Kurses der Kreisvolkshochschule.

mehr


MZ, 14.06.2013

Oranienbaum-Wörlitz - Grundsteuer wird erhöht

Die Freien Wähler Oranienbaums hatten ihre Reihen zwar fest geschlossen, das kategorische Nein allein aus dieser Fraktion reichte aber nicht aus, das Votum entscheidend zu verändern. 13 der 18 anwesenden Stadträte sprachen sich in ihrer aktuellen Sitzung für eine Erhöhung der Grundsteuer B von 350 auf 380 Prozent aus. Schon im Hauptausschuss hatte es für den Schritt, der eine Zusatzeinnahme von etwa 66 000 Euro im Jahr verspricht, eine Mehrheit gegeben.

mehr


 

MZ, 12.06.2013

Hochwasser in Elster - Stark gepumpt!

Ralf Wupper - Vorsicht Kalauer! - stammt nicht aus Wuppertal, sondern aus Ratingen bei Düsseldorf. In dieser Woche war der Zugführer im Ortsverband Ratingen des Technischen Hilfswerks (THW) jedoch weit entfernt von Zuhause, nämlich in Listerfehrda und Elster anzutreffen.

mehr

 


 

Super Sonntag, 09.06.2013

Benefizspiel zugunsten der Familie Thamm in Elster - Durch Feuer alles verloren

Jessener und Wittenberger Promiteams spielen auf der Jahnsportanlage.

mehr

 


MZ, 09.06.2013

 

Erste Schadensaufnahme - Bürgermeister Peter Müller: „Die neue Tagesstätte ist total hin.“

In Elster, das vielleicht zu zwei Dritteln von der jüngsten Flut überspült wurde, geht das Wasser weiter zurück. Die Verwaltung nehme eine erste Schadenssichtung in Angriff, sagte Bürgermeister Peter Müller (Freie Wähler) gestern Nachmittag und fügte im selben Atemzug den einschneidendsten Verlust an: „Fakt ist, die neue Kindertagesstätte ist total hin.“ Bis auf die Wände und das Dach könne man wohl fast alles an dem Gebäude - vor allem Fußböden und Türen - abschreiben. Um die Kinderbetreuung im Ort dennoch bald wieder absichern zu können, müsse eine langfristige Ausweichmöglichkeit gefunden werden. Im Gespräch war, eventuell das alte Kita-Domizil zu reaktivieren. 

mehr

 


 

MZ, 07.06.2013

Hochwasser in Elster - Land unter an der Kita

Die neue Kinder-Einrichtung „Haus der kleinen Elbspatzen“ in Elster steht knietief im Wasser. Wieso wurde die Einrichtung nicht so gebaut, dass sie für das Wasser nicht erreichbar ist?

mehr

 


 

MZ, 06.06.2013

Hochwasser in Elster - Überlauf des Notdammes war nicht mehr zu verhindern

Die Elbe hat nun freie Hand, denn in Elster wurden bereits viele Behelfsdämme aufgegeben. Obwohl Elsters Bürgermeister Peter Müller dazu aufgerufen hat, den Ort zu verlassen, werden viele Einwohner bleiben.

mehr

 


 

MZ, 04.06.2013

Hochwasser in Elster - Tonnenweise Sand verbaut

Der Kampf gegen das Hochwasser wird in Elster immer intensiver. Nach einer Krisensitzung mit Bürgermeister Peter Müller (Freie Wähler) zur aktuellen Situation nahmen Feuerwehrleute die Arbeiten an dem provisorischen Damm in der Elbstraße wieder auf. Damit effektiv agiert werden konnte, auch für die Sand bringenden Lkw, wurden von der Kommunal- und Industrieentsorgung Jessen Big-Bags geordert, die gefüllt werden sollen.

mehr

 


 

MZ, 29.05.2013

Gemeinde Mühlanger ist wieder selbstständig

Bisher gehörte die Gemeinde Mühlanger zu der neu gebildeten Stadt Zahna-Elster. Doch ein formeller Fehler im Gesetzgebungsverfahren sorgt nun dafür, dass Mühlanger wieder selbstständig wird. Dies entschied das Landesverfassungsgericht in Dessau am Mittwoch.

mehr

 


 

MZ, 27.05.2013

Zahna-Elster - Knapp an Bronze vorbei

NATIONALMANNSCHAFT Höhepunkt 2012 für die kickenden Bürgermeister war Polen.

mehr

 


 

MZ, 17.05.2013

Oranienbaum -Umwelt Gras verdeckt Ökothriller

Ein Gericht entscheidet über den Rückbau von „exzellenten Wegen“. Diese seien kostengünstig saniert wurden und drohen nun zurückgebaut werden zu müssen.

mehr


MZ, 17.05.2013

 

Listerfehrda - Kommunales Kein Ausweg aus Zwickmühle

Ortschaftsräte lehnen Ende der Kindertagesstätte mehrheitlich?ab. Man erwartet weiteren Nachwuchs, da es viele junge Leute im Dorf gibt.

mehr

 


MZ, 17.05.2013

 

Fünf plädieren schriftlich für den Erhalt

Die Eltern, deren Nachwuchs in der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Listerfehrda betreut wird, hatten die Möglichkeit, sich schriftlich zu der geplanten Integration in das „Haus der kleinen Elbspatzen“ in Elster zu äußern. 

mehr

 


 

MZ, 16.05.2013

Annaburg Widerstand gegen die Auflösung

Annaburgs Bürgermeister Erich Schmidt (SPD) setzt auf Alternativen zum bestehenden Eigenbetrieb der Wohnungs- und Abwasserwirtschaft Prettin. Er selbst hatte die Diskussion ins Rollen gebracht.

mehr

 


 

MZ, 14.05.2013

Der Ball rollt für Familie Thamm aus Elster

Zu einem Benefizspiel zugunsten Elsteraner Brandopfer treffen sich Allemannia Jessen und das Wittenberger Benefizteam am 14. Juni. Am 16. Februar war das Wohnhaus der vierköpfigen Familie ein Opfer von Flammen und unbewohnbar geworden.

mehr

 


 

MZ, 08.05.2013

Zahna - Grundstein für die Kindertagesstätte „Unter dem Regenbogen“ ist gelegt. Nun hofft man auf einen zügigen Bau.

Der Blick zum Himmel verhieß am Dienstagmorgen nichts Gutes. Und da begann es auch schon zu gießen.

Aber mit dem Beginn der Grundsteinlegung für die neue Kindertagesstätte in Zahna hatte der Wettergott ein Einsehen. Er schloss die Schleusen und so kamen auch die Kinder der bisherigen Tagesstätten „Sonnenblume“ und „Villa Sonnenschein“, die sich beide in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes befinden, trocken zum Ort des Geschehens. Schließlich haben sie sich vorgenommen, den Bauablauf zu verfolgen und da darf die Grundsteinlegung natürlich nicht versäumt werden. 

mehr

 


 

MZ, 05.05.2013

Elster - Russische Musiker zu Gast in Turnhalle

Schüler aus Elster erleben einen Musikunterricht der anderen Art. Junge Musiker aus Russland sind derzeit in Wittenberg im Rahmen der Internationalen musikalischen Jugendbegegnung zu Gast. Am Wochenende kamen sie in die Turnhalle in Elster.

mehr

 


 

MZ, 05.05.2013

EXERZIERHALLE - Kretschmar ist gegen einen Wettbewerb 

Es gibt Widerstand gegen die Umbenennung der Exerzierhalle. Stefan Kretschmar (Freie Wähler) hat die Stadt aufgefordert, "zu prüfen ob das überhaupt gewollt ist". Die Stadt will einen Wettbewerb ausloben, um einen Namen für das alte Gebäude zu finden. Das wird gerade als Veranstaltungsraum saniert. 

mehr

 


 

Super Sonntag, 27.04.2013

Mehr Qualität, mehr Flexibilität - Kitas, Grundschulen und Stadtbibliothek werden zu einer Einheit. Stadtrat fasste Grundsatzbeschluss zur Gründung eines Eigenbetriebs für Bildung.

„Wollen wir Zahl- oder Lehrmeister sein?!“ Die Frage von Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) war rhetorisch gemeint: Mit dem am 1. August 2013 in Kraft tretenden Kinderförderungsgesetz (KiFöG) besteht die Gefahr, dass die freien Träger einerseits den Kita-Markt beherrschen, andererseits die Stadt aber gezwungen ist, in deren Gebäude zu investieren und Defizite auszugleichen. 

mehr

 


 

MZ, 26.04.2013

Beschluss mit Warteschleife / KINDERGÄRTEN Stadtrat will Eigenbetrieb, aber erst nach Anhörung des Personalrats.

Ein Kompromiss? Angelika Kelsch ist sich da noch nicht so sicher. "Es klang nach Kompromiss, ob es einer ist, wird man sehen." Zwar hat der Stadtrat am Mittwoch im Grundsatz beschlossen, dass die Kindertagesstätten, das technische Personal in den Grundschulen und die Bibliothek in einem Eigenbetrieb gebündelt werden sollen, doch vorerst wird die Verwaltung daran nicht weiterarbeiten.

mehr

 


 

MZ, 22.04.2013

Sachsen-Anhalt - Elke du Bois Spitzenkandidatin der Freien Wähler

In den Städten und Gemeinden des Landes mischen die Freien Wähler in Sachsen-Anhalt schon mit. Nun wollen sie mit ihrer Vize-Landeschefin auch um Wählerstimmen für die Bundestagswahl werben.

mehr

 


 

MZ, 21.04.2013

Rückzahlungsforderung - Fehler fällt erst nach fünf Jahren auf

Eine saftige Rückzahlungsforderung flatterte der Stadt Zahna-Elster ins Rathaus. Rund 9?000 Euro sollen für die Fährrevision 2008 zurückgezahlt werden. 

mehr

 


 

MZ, 19.04.2013

Filmdreh - Großer Auftritt für Elsteraner Chöre

Die Dreharbeiten für einen Film über Schwarze Elster endeten mit einem Chor-Treffen auf der Elbpromenade. Die Mitglieder der Gesangsgruppen Gemischter Chor, Echo-Chor, Seniorenchor Elster und Lister-Sisters fanden sich dort zu einem spontanen Kurzkonzert ein.

mehr

 


 

MZ, 17.04.2013

Elbradeltag wird zur Trainingstour - Städtewettkampf der Versorger findet diesmal am Bauernmuseum Zahna statt.

Am Städtewettkampf der Versorger Envia-M und Mitgas will sich die Stadt Zahna-Elster wieder beteiligen. Es ist der zehnte Vergleich dieser Art und es haben sich 27 Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Sachsen gemeldet.

mehr

 


 

MZ, 16.04.2013

Sanierung in Elster - Bahnhofsvorplatz soll neues Aussehen bekommen

Die Stadt und der Nahverkehrsservice wollen im kommenden Jahr die letzte unsanierte Straße und den Bahnhofsvorplatz von Elster in Angriff nehmen. Der Antrag muss bis Ende des Monats vorliegen. Ein Jessener Ingenieurteam arbeitet am ersten Entwurf. 

mehr

 


 

MZ, 14.04.2013

Aktion der Bürgerinitiative in Wittenberg - Gedenken an Zwangsarbeiter

Die Bürgerinitiative um Renate Gruber-Lieblich, Eberhard Marquardt (Freie Wähler) und Peter Zollner (Linke) erinnert mit einer Veranstaltung am 18. April an das Zwangsarbeiter-Schicksal von rund 490 Menschen.

mehr

 


 

MZ, 10.04.2013

Kinderkleiderbörse in Elster - Kunden üben sich in Geduld

Das Anstehen bei der Kinderkleiderbörse im Elsterlandsaal dauerte dieses Mal nicht ganz so lange, dafür war der Andrang die Zeit über fast gleichmäßig verteilt. Vier Stunden wurde fleißig verkauft. Das Warten wurde mit Geduld hingenommen. 

mehr

 


 

Die Neue Brücke, 09.04.2013

Freie Wähler Wittenberg - Unsere Kitas - Werden hier falsche Hoffnungen geweckt?

Liebe Bürgerin und Bürger der Lutherstadt Wittenberg und Ihren Ortsteilen, im Namen unserer Fraktion möchten wir Sie zum Thema "Mehr Geld für unsere Kitas" aus der letzten Stadtratssitzung im März berichten.

mehr

 


 

MZ, 09.04.2013

Unter Partnern - GEGENBESUCH Brettener schauen sich in den Wittenberger Ortsteilen um.

"Ich bin überrascht von der Zergliederung der Ortsteile. Das wirkt alles nicht so komprimiert, sondern da ist viel Land und Fläche." Uve Vollers, Vorsteher aus dem Brettener Ortsteil Büchig, versuchte nach der eintägigen Rundreise durch die Wittenberger Ortsteile seine Eindrücke in Worte zu fassen. Beeindruckt hat ihn vor allem das Gemeinschaftsgefühl in den vielen großen und kleinen Ansiedlungen mit einer Einwohnerzahl von knapp 2 000 bis unter hundert. "Und das, obwohl die Leute im Ort zum Teil sehr weit voneinander weg wohnen." 

mehr

 


 

MZ, 06.04.2013

Elegante Lösung böser Buben? - PARKEN In Wörlitz können an Stadtautomaten nur Tagestickets erworben werden.

Die Enthüllung zwei Tage vor dem Wörlitzer Saisonstart hat es in sich. Vier von fünf Parkscheinautomaten der Stadt, die verhüllt werden mussten, weil hier seit 2007 gesetzeswidrig 25 Cent pro halbe Stunde zu viel kassiert wurden, verrichten wieder ihren Dienst.

mehr

 


 

MZ, 02.04.2013

JUGENDCLUB - Konjunktur für lustige Kartenspiele

Langeweile, kennt man im Jugendclub Elster nicht. Die Kälte hat zwar bei einigen der Vorhaben, die für die Osterferien geplant waren, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber die Clubbesucher wären nicht jung und dynamisch, wenn sie sich nicht mal spontan etwas anderes einfallen lassen könnten.

mehr

 


 

MZ, 28.03.2013

Kurzmitteilungen aus Zahna-Elster: "Sitzungsgelder für Brandopfer", "Selbst für Feuerwehren ist zu zahlen" und "Kreis hat acht Seiten mit Auflagen gefüllt" 

mehr

 


 

MZ, 28.03.2013

Die Zukunft des kommunalen Eigenbetriebs Wohnungs- und Abwasserwirtschaft Prettin bleibt ungewiss. Der Ortschaftsrat Prettin fasste in seiner jüngsten Sitzung keinen Beschluss.

Zur Zukunft des kommunalen Eigenbetriebs Wohnungs- und Abwasserwirtschaft Prettin hat sich der Ortschaftsrat Prettin in seiner jüngsten Sitzung nicht festgelegt. Aber die Diskussion zu diesem Thema, das in der zurückliegenden Sitzung des Hauptausschusses des Stadtrats zur Sprache kam, wurde fortgesetzt.

mehr


 

MZ,27.03.2013

Eigenbetrieb - Auflösen oder anders strukturieren?

Die Zukunft des kommunalen Eigenbetriebs Wohnungs- und Abwasserwirtschaft Prettin bleibt ungewiss. Der Ortschaftsrat Prettin fasste in seiner jüngsten Sitzung keinen Beschluss.

mehr


MZ, 27.03.2013

Innenministerium hält Kritik für unbegründet. Kretschmar kündigt Protest an. 60 Minuten warten auf die Polizei?

Gräfenhainichens Bürgermeister Harry Rußbült (Linke) erhält im Kampf um den Erhalt des Revierkommissariats in der Heidestadt sogar Unterstützung aus Wittenberg. "Ich verstehe nicht, warum Strukturen, die gut funktionieren, zerschlagen werden sollen", sagt Stefan Kretschmar (Freie Wähler).

mehr


MZ, 24.03.2013

Die Wehren von Zahna-Elster bekommen 24 neue Truppmänner und -frauen. In zwei Lehrgängen hatten alle die Prüfung nach dem 70-Stunden-Lehrgang an fünf Wochenenden bestanden.

Roy Schreiber hatte schon als Kind das Ziel, Feuerwehrmann zu werden. Jetzt ist der Gadegaster 38?Jahre alt und hat die Ausbildung zum Truppmann Teil?eins absolviert. „Tagsüber sind viele arbeiten, und dann ist ruck zuck keiner da, um zu helfen“, begründete er seine Entscheidung, Mitglied der Feuerwehr zu werden. Mit ihm haben vier weitere Gadegaster jetzt die Grundausbildung absolviert

mehr

 


 

MZ, 22.03.2013

Junge Freie Wähler beraten Aktionen 

In ihrem nächsten Treffen am Dienstag, dem 26. März, 18.30 Uhr in der Wittenberger Hofwirtschaft, Schlossstraße 1, wollen die Jungen Freien Wähler über die Beteiligung an Aktionen zur Unterstützung benachteiligter Menschen wie etwa "Wittenberg läuft" diskutieren. Auch soll eine Apollensdorfer Initiative zur Kriegsgräberfürsorge, hier geht es um das Gedenken an Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkrieges in Wittenberg, gefördert werden. 


 

MZ, 20.03.2013

Verfassungsgericht - Ausgang des Verfahrens weiterhin offen

Noch ist nichts entschieden. Das Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt hat am Dienstag zwar die Verfassungsbeschwerde der ehemaligen Gemeinde Mühlanger gegen die Regelungen der Gemeindegebietsreform verhandelt, sein Urteil wird es jedoch erst am 29. Mai um 15?Uhr verkünden. 

mehr

 


 

MZ, 18.03.2013

Polizeistationen -  Schließung sorgt für Kritik am Innenminister 

Die Schließungspläne für die Bad Schmiedeberger Polizeistation stoßen bei den Kommunalpolitikern auf Unmut. In der Stadtratssitzung am Donnerstag will sich der Bürgermeister Stefan Dammhayn (CDU) das Votum für einen Protestbrief an Innenminister Holger Stahlknecht holen. 

mehr

 


MZ, 18.03.2013

 

Neue politische Kraft gibt Debüt bei Bundestagswahl

Der Oranienbaumer Michael Marks ist Direktkandidat der Freien Wähler zur Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis 70, Dessau-Roßlau/Wittenberg.

mehr mehr

 


 

Wochenspiegel, 17.03.2013

Fußball, Laufen, Schwimmen

Mehr als 30 Spieler aus Politik, Wirtschaft und freien Berufen bilden das Wittenberger Benefizteam, darunter Stadträte, Bürgermeister Torsten Zugehör (parteilos), Unternehmer, Rechtsanwälte und Ärzte. Trainer und Mannschaftskapitän ist der Stadtratsvorsitzende Thomas Popp (CDU). Im vergangenen Jahr konnten 10.500 Euro eingespielt und gemeinnützigen Zwecken vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

mehr

 


 

MZ, 15.03.2013

Einzelhandel - Elster verliert einen großen Einkaufsmarkt

Am Freitag wird der Penny-Supermarkt in der Wartenburger Straße des Gewerbegebietes an der Bundesstraße 187 in Elster geschlossen. Bürgermeister Peter Müller bedauert das sehr.

mehr

MZ, 13.03.2013

Feuerwehr - Technik einfach getauscht 

Auf stolze Einsatzzahlen kann die im vergangenen Jahr aus zwei personell unterbesetzten Wehren geschaffene Feuerwehr Zemnick-Gielsdorf nicht verweisen, wohl aber auf zahlreiche Arbeitsstunden zum Wohle beider Dörfer. 1 475 Stunden waren es, so Wehrleiter Lutz Schröter in seinem Bericht auf der Jahreshauptversammlung.

mehr


MZ, 13.03.2013

Neue Betreuung auf dem Prüfstand - Kinderfördergesetz Informationsabend der SPD zur Gesetzesnovelle kann kritiker nicht überzeugen.

Der informationsbedarf ist offensichtlich groß, der Unmut ebenso. Bei der Informationsveranstaltung von SPD-Stadtratsfraktion und Landespartei im Alten Rathaus von Wittenberg sind die Stuhlreihen voll besetzt.

mehr


 

MZ, 11. März 2013

Die Stadt Zahna-Elster hat inzwischen ein Spendenkonto für die Elsteraner Familie Thamm eingerichtet. Darüber informierte Ortsbürgermeister Wolfgang Fröbe (Freie Wähler) die MZ.

Das Wohnhaus der Familie war am Sonnabend, 16. Februar, ein Opfer von Flammen und dadurch unbewohnbar geworden (die MZ berichtete mehrmals). Immer wieder gebe es nun Nachfragen, wie der Familie geholfen werden könne, so Fröbe. 

mehr

MZ, 08. März 2013,

Die drei Dorfteiche von Gadegast sollen entschlammt werden. Dafür werden 68.500 Euro eingeplant.

Die drei Teiche in Gadegast sollen renaturiert werden. 68 500 Euro sind dafür in das Ortsbudget eingestellt, 35 100 Euro davon sind Fördermittel. Der neue Teich, so erläuterte es Ortsbürgermeister Egon Clemens (parteilos), soll gesäubert werden und der Überlauf von der Straße her wird erneuert. Der kleine Teich wird ausgebaggert. Hier ist jedoch Vorsicht angesagt, denn die Sohle darf nicht durchbrochen werden, weil ansonsten das gesamte Wasser versickert. 

mehr


 

 

MZ, 07. März 2013,

Fürs Erste gesichert - Grundschulen  Anmeldezahlen für Standort Mühlanger bleiben aber prekär.

Mit der Schulentwicklugsplanung 2014/2015 befasste sich der Sozialausschuss der Stadt Zahna-Elster. Der Grund: Durch die vom Land vorgebenen Mindestschülerzahlen war die Grundschule Mühlanger wie berichtet in ihrem Bestand gefährdet, die aktuellen Anmeldezahlen aber geben nun vorläufig Entwarnung.

mehr


MZ, 07. März 2013,

Das Schweinitzer Problem kommt kurzfristig auf die Tagesordnung des Stadtrates. Dort wird über eine neue Turnhalle entschieden.

Der Ortsteil Schweinitz benötigt rasch eine neue Turnhalle. Und das soll möglichst nicht so lange dauern wie in Jessen-Nord (zwischen Sperrung und Neueröffnung sind fast sechs Jahre ins Land gegangen). Darüber herrschte in der Sitzung des Jessener Stadtrats am Dienstagabend weitgehend Einigkeit. Allerdings, das Thema stand nicht auf der Tagesordnung, sondern wurde kurzfristig noch aufgenommen. 

mehr

MZ, 06. März 2013,

Mehr „wir“ - weniger „die da oben“

Auf keiner anderen Ebene erfahren die Bürger Demokratie so direkt und unmittelbar wie in der Kommune. Wer als Stadtrat tätig ist, leistet gesellschaftliches Engagement im politischen Bereich. Die Arbeit ist zeitintensiv, Lorbeerkränze gibt es dafür in der Regel keine, wohl aber Kritik: „Die da oben machen sowieso, was sie wollen“ oder „Wieder einmal wurden Entscheidungen gegen den Bürgerwillen getroffen“ sind häufiger zu hörende Sprüche, die unterstellen, dass Stadträte keine Bürger sind.

[mehr]


MZ, 05.03.2013,

Spielplatz soll größer werden - Luthergarten Arbeitsgespräch zeigt eindeutige Tendenz.

Die Zeichen stehen auf Erweiterung. Bei einem "Arbeitsgespräch" zwischen Stadträten, Verwaltung, Planern und einer Mutter ist massiv für die Ausweitung des neu zu gestaltenden Spielplatzes am Luthergarten plädiert worden. Der Planer soll nun einen ersten, groben Vorschlag machen, wie die Fläche zwischen Luthergarten, Fußweg an der Elbstraße und Hallescher Straße zum Spielplatz umgestaltet werden kann.

mehr


MZ, 05.03.2013,

Kinderbetreuung - Koordination für die Tagesstätten

 Mit dem neuen Kinderförderungsgesetz (Kifög) für Sachsen-Anhalt, das ab 01. August in Kraft tritt, soll in der Stadt Oranienbaum-Wörlitz eine Koordinatorin für die acht Kindertagesstätten ihre Arbeit aufnehmen. Vorgesehen ist, sie mit administrativen Aufgaben zu betrauen. Damit sollen die Leiterinnen der acht Einrichtungen entlastet werden.

mehr


MZ, 03. März 2013,

Lieblingsessen von Filmstars stehen auf der Karte

 Inhaber und Betreiber des neu eröffnete Hotels „Elb-Romantik“ in Elster bekommen Applaus für Ambiente und Speisekarte.

[mehr]


MZ, 01. März 2013,

Nordumfahrung

 SPD bringt alte Idee wieder auf den Tisch

[mehr]


MZ, 01. März 2013,

Wittenberg könnte den Plan sprengen
Weil Pratau zum "Zentralen Ort" zählen soll, ist die Genehmigung gefährdet.

[mehr]


Super Sonntag, 25. Februar 2013,

Stadt plant Nutzungskonzept
Naturoase „Vergissmeinnicht“ grünt vorerst weiter

[mehr]


MZ, 20. Februar 2013,

Kompromiss
Wenn in der Sitzung des Annaburger Stadtrats am Ende des Monats der Entwurf des Haushaltsplans für das laufende Jahr erneut behandelt wird, dann soll das Thema Aktenlager ausgeklammert werden.

[mehr]


MZ, 19. Februar 2013,

Direktkandidat soll Mitte März gewählt werden
Bei Treffen der Freien Wähler geht es um Wahl, Beigeordnete und Grundschulen.

[mehr]


MZ, 18. Februar 2013,

Brand
Selbst am Tag zwei nach dem Brand hat das Nachsinnen im Hause Thamm kein Ende gefunden, wodurch wohl das Feuer am Sonnabendvormittag ausgebrochen sein könnte.

[mehr]


MZ, 17. Februar 2013,

Feuerwehreinsatz Wohnhaus in Elster steht in Flammen
Derzeit noch unklar ist die Ursache für einen Wohnhausbrand in Elster. Am Sonnabendvormittag war das Feuer in dem Gebäude ausgebrochen. 10.17 Uhr ging der Notruf in der Wittenberger Leitstelle ein.

[mehr]


MZ, 17. Februar 2013,

Einweihung in Elster Einstige Horträume sind jetzt Vereinsdomizil
Dort, wo vor einem Jahr noch Kinderlachen an der Tagesordnung war, Mädchen und Jungen ihre Hausarbeiten machten und spielten, geht es heute wesentlich ruhiger zu.

[mehr]


MZ, 15. Februar 2013,

Straßenbeleuchtung Stromfresser aufgespürt
Dem Stadtrat sind "Energieeffizenzuntersuchungen in der kommunalen Straßenbeleuchtung der Stadt Zahna-Elster" vorgestellt worden. Hinter der sperrigen Formulierung verbergen sich eine Erfassung des Ist-Zustandes und Vorschläge, was getan werden muss und wie künftig Einsparungen erzielt werden können.

[mehr]


MZ, 15. Februar 2013,

Finanzplanung Im Annaburger Hauptausschuss wird ein Kompromiss gefunden
Die Chancen stehen offensichtlich gut, dass in der nächsten Annaburger Stadtratssitzung der Haushaltsplan für das laufende Jahr beschlossen wird. Diesen Eindruck vermittelte zumindest der Verlauf der Hauptausschusssitzung am Donnerstagabend.

[mehr]


MZ, 15. Februar 2013,

Auswege gegen Schulschließungen werden gesucht
Mit Unverständnis reagieren Kommunalpolitiker im Kreis Wittenberg auf die neuen Vorgaben des Landes bezüglich der Mindestschülerzahlen für die Bestandsfähigkeit von Grundschulen.

[mehr]


MZ, 14. Februar 2013,

Portal schlummert im Depot
BAUGESCHICHTE Leser sorgen sich um Kleinod, das dem "Arsenal" weichen musste.

[mehr]


MZ, 09. Februar 2013,

Gedenktafel für Zwangsarbeiter in Apollensdorf
Der Ortschaftsrat Apollensdorf plant für den 18. April, eine Gedenktafel für die auf dem Ehrenfriedhof bei Apollensdorf-Nord begrabenen Zwangsarbeiter aufzustellen.

[mehr]


MZ, 08. Februar 2013,

Bahn verkauft vier Bahnhöfe im Kreis Wittenberg
Jahrzehntelang waren sie gesellschaftliche Treffpunkte, weil lange Zeit die Quote der Automobilisten bei weitem nicht so hoch lag wie heute: Bahnhöfe. Jetzt will die Deutsche Bahn vier Bahnhöfe im Kreis Wittenberg verkaufen.

[mehr]


MZ, 07. Februar 2013,

Gehweg gefährdet die Fußgänger
Die Ortschaftsräte haben sich dagegen ausgesprochen, vor der Kindertagesstätte "Storchennest/Spatzennest" an der Leopoldstraße ein eingeschränktes Halteverbot einzurichten.

[mehr]


MZ, 31. Januar 2013,

Eigentümer Scheurell will mehr Rabatt
Befangenheit bei der Diskussion um Beschlüsse ist in Wittenberg wieder ein Thema. Nachdem sich Frank Scheurell (CDU) im Bauausschuss zu Ablösevereinbarungen im Sanierungsgebiet zu Wort gemeldet hat, prüft die Stadtverwaltung, ob er das hätte tun dürfen.

[mehr]


WS, 30. Januar 2013,

Spielen im Luthergarten
Mehr Angebote für Kleinkinder bis drei Jahre

[mehr]


MZ, 30. Januar 2013,

Hauptbahnhof Wittenberg
Das Zeltdach am Bahnhof hat keine Freunde

[mehr]


MZ, 22. Januar 2013,

Orangemann und russische Künstler im Ampelhaus
Paul Weiß (Freie Wähler), Ortsbürgermeister von Oranienbaum, rechnet 2013 mit einer Fortführung der Aktionen im so genannten Ampelhaus durch die Stiftung "Orangemann" (Gemma van Bekkum, Niek Wagemans, Rolf Bruggink).

[mehr]


MZ, 19. Januar 2013,

Freie Wählergemeinschaft mit neuer Führung
Die Freie Wählergemeinschaft Annaburg (FWG) wird jetzt von Patrick Schubert geführt. Als sein Stellvertreter wird Torsten Finke tätig sein, Bettina Albrecht kümmert sich um die Kasse, Andrea Rehwald übernimmt die Aufgabe der Schriftführerin.

[mehr]


MZ, 19. Januar 2013,

Bürger folgen dem Aufruf
Spenden-Konto für Sanierung der alten Exerzierhalle wächst.

[mehr]


MZ, 17. Januar 2013,

Buckelpiste bald beseitigt?
STRASSENBAU Planfeststellungsverfahren für Zahnas Durchgangsstraßen ist beendet.

[mehr]


MZ, 12. Januar 2013,

Ehemalige Horträume werden saniert
Die früheren Horträume über der Elsteraner Turnhalle werden saniert. Eine Finanzhilfe der Kommune (8 000 Euro), eine Spendensammlung, die bislang etwa 14 500 Euro erbrachte, und rund 850 Stunden Eigenleistung der Sportlerinnen und Sportler des SV Eintracht Elster machen das möglich.

[mehr]


MZ, 09. Januar 2013,

Parkplatz mit Bäumen und Wanderweg
BAUVORHABEN Neben dem Neuen Rathaus können bald gut 100 Fahrzeuge abgestellt werden. Zufahrt stößt auf Skepsis.

[mehr]


WS, 02. Januar 2013,

Schmilkendorf braucht einen Gemeindearbeiter
Ortsbürgermeister Horst Georgi kritisiert die Stadtverwaltung.

[mehr]

Freie Wähler Wittenberg | Junge Freie Wähler Wittenberg | Impressum | CICERO DESIGN GMBHFreie Waehler Wittenberg auf facebook
levitra orodispersible online bestellen buy diflucan online no prescription lasix buy no prescription buy nexium tablets buy zyban nz buying ventolin nebules buy omeprazole nexium veilige viagra kan man købe viagra på apoteket waar kan ik viagra pillen kopen kan jeg kjøpe viagra cialis veilig bestellen individuelt tilskud cialis viagra kopen met recept